Kontakt

Parodontitisbehandlung

Parodontitis ist eine bakterielle Entzündung des Zahnhalteapparates. In ihrem Verlauf entstehen Zahnfleischtaschen, in denen sich weitere Bakterien ansiedeln. Wird die Parodontitis nicht behandelt, greift sie auf den Kieferknochen über und kann zum Verlust eigentlich gesunder Zähne führen.

Platzhalter Smile 3D

Zudem kann die Erkrankung auch die Allgemeingesundheit negativ beeinflussen und z. B. das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder eine Frühgeburt erhöhen.

Systematische Parodontitisbehandlung

Bei der Parodontitisbehandlung entfernen wir gründlich die bakteriellen Beläge ober- und unterhalb des Zahnfleischrandes. Ergänzend zu feinen Handinstrumenten nutzen wir dafür Lasertechnik für eine besonders schonende und effektive Reinigung. Reicht dies nicht aus, um die Entzündung zu stoppen, folgt eine chirurgische Behandlung, bei der wir das Zahnfleisch mit einem kleinen Schnitt öffnen, um uns Zugang zum erkrankten Bereich zu verschaffen.

Zudem können wir anhand einer mikrobiologischen Überprüfung die vorhandenen Bakterien analysieren und die antibakterielle Therapie gezielt darauf abstimmen.

Das Ziel der Behandlung ist es, die Parodontitis langfristig zum Stillstand zu bringen. Dafür empfehlen wir nach der eigentlichen Therapie eine gründliche Nachsorge mit angepasster Zahnpflege und regelmäßigen Prophylaxeterminen.

Mehr über die Parodontitisbehandlung erfahren Sie in der Infowelt.